Jutta von Ochsenstein

geboren 1960 in Nordhessen, Studium der Germanistik und Romanistik, politische Friedensarbeit, Ausbildungen in Pädagogik, jetzt tätig als Dozentin für Kleinkind- und Naturpädagogik, Achtsamkeits-Lehrerin und Autorin, wohnt in Süddeutschland.

Veröffentlichungen
– Lyrik in Lesungen, in Literatur-Zeitschriften wie Der Maulkorb, Poesiealbum neu, Haller, Revue Alsacienne de Littérature, 500 Gramm, Syltse, Sommergras u.a., und in Anthologien, zuletzt in Morgennachrichten. Haiku-Jahrbuch 2018. Hrsg. V. Friebel. 2019. und all over heimat. Hrsg. M. Engels u.a. 2019.
Et les soleils éternellement recommencés nous accomplissent. Georg Trakl. Deutsch-französische Anthologie in der Übersetzung von E. Hupel und J. v. Ochsenstein-Nick. Verlag Voix d‘encre. 2018.
– Beiträge in der pädagogischen Fach-Literatur.
Gedicht zerbombt in zugetextet.com Doppelausgabe 7+8/2019 – Blog
Gedicht Wege zwischen Ruinen in zugetextet.com Doppelausgabe 7+8/2019 – Print

Ausstellung KrisenFest 2021: 1 Kurzgedicht

One thought on “Jutta von Ochsenstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.