Entzweiungstherapie

Gedicht von Finn Lorenzen

Wie selbstverliebt der alte Kanzler schaut,
Er kichert wie besessen.
Hat schnell ein Bier aus Eigenlob gebraut,
Dein Argument vergessen.
Du schaust noch den Debatten zu,
Doch wo zum Beelzebub bleibst du?

Atme dich frei von der Situation
Atme dich frei von der Disposition
Atme dich frei von der Opposition
Atme ein und aus

Wer dir befielt, hält deine Wünsche klein;
Nur du allein bist wichtig.
Wir sind dabei, nicht mehr dabei zu sein,
Und das ist gut und richtig.
Wenn sie dich treten wie ein Tier,
Dann lass sie weit, weit hinter dir!

Atme dich frei vom Ordnungsdrang
Atme dich frei vom Regelzwang
Atme dich frei vom „Hier entlang!“
Atme ein und aus

Zu lange schon trägst du des Kanzlers Last;
Sei leicht, sei neugeboren!
Selbst ist das Land und auch das Volk, du hast
Die Fügsamkeit verloren.
Das „Ja“ zum Selbst ist Heldenmut
Und Achtsamkeit das höchste Gut.

Atme dich frei zur Achtsamkeit
Atme dich frei zur Wirklichkeit
Atme dich frei zur neuen Zeit
Atme einfach immer weiter,
Immer weiter ein und aus

One thought on “Entzweiungstherapie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.