Zeitzeugen …

Gedicht von Veronika Keuschnigg-Kerber

Tiefrot verblutet die untergehende Sonne.
Schatten verblassen die Farben des Lebens.
Trockene Hoffnung, überflutete Augen –
hilflose Schreie verhallen im Gewölbe der Welt.
Wolkenbilder ziehen, die bereits im Werden vergehen.
Unaufhaltsame droht Kälte alles zu erfrieren,
ummantelt vom Büßerhemd mächtiger Spieler –
geblendet vom Schein, hypnotisiert von der Gier.
Verantwortungsabgabe bis hin zur Bewusstlosigkeit,
verfangene Willkür bei vorgehaltener Hand.
Augenstreifzüge wo fremder Schicksale ankern,
hinter den Grenzen abgestempelt – mit Würgemalen
und den Kahlschlägen eines gerodeten Gemütes.
Ängste pochen an die Schläfen, wie das Ticken der Zeit …

One thought on “Zeitzeugen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.