Passagen

von Ralf Hilbert

Mit jedem Toten mehr
gehen wir weiter ins Land,
freier der Flug
über die kalte Erde,
die schwarze See,
verbrannte Schiffe,
Schatten auf der Flut.

Des Menschen Größe:
wer glaubte nicht,
der je begrub die Väter,
wer zweifelte nicht
an der letzten Ausfahrt,
der Heimkehr, an der Mitteilbarkeit
der Trauer, der Freude, der Furcht
(wir verstanden nie, was um uns geschieht,
wie Kinder); das lange Leben (sind noch auf See),
die eine Order von Transit und Mission und Raum;
wer hätte nicht Grund zur Flucht,
wer verdarb nicht
auf dem Weg zum Pol.

Im Landesinnern
brennen die Feuer,
schlagen nass
die Fahnen.

One thought on “Passagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.