Künstlerin sein

Künstlerin sein

Gedicht von Marlies Blauth

Im Dickicht der Bilder und Worte wohnen
versuchen, Gärten daraus zu gestalten
die noch nach mir gedeihen.
Gedanken säen und ernten, Füllhörner
voll mit Farben und Freiheit:
mitten im Löwenzahn leben
Honig in Bitterkeit rühren
und in Glücksmomente Melancholie –
manches bleibt mir versagt
aber nie verschlossen:
das ist mein Reichtum.

One thought on “Künstlerin sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.