Kein Wort

Kein Wort

Gedicht von E.C.M. Tüx

Nachtschattengewächse
auf dem Schreibtisch.
Kein Wort
schreibt sich ungefühlt.
Geboren
um zu leben.
Kein Wort
bleibt unerkannt.
Der Wind
lässt die Tinte trocknen.
Eulen und Fledermäuse
hausen in Deinem Denken.
Kein Wort
bleibt ungelesen.

Doch wenn nur Du allein
in Dich hineinschaust,
wird niemals jemand erfahren,
wer Du wirklich bist.

One thought on “Kein Wort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.