Das Mädchen – Sonett

Das Mädchen

Gedicht von Walther

Du liegst auf einer Wiese, meine Schöne,
Und übst mit mir ganz lustvoll Spiegelfechten.
Ich will aus Gänseblümchen Kränze flechten:
Das ist ein Spaß, an den ich mich gewöhne.

Wir jagen Schmetterlinge, folgen Spechten,
Bis ich mich atemlos an Bäume lehne
Und mich nach deiner warmen Nähe sehne.
Du suchst nach Schlüsselblumen, nur den echten,

Die bloß an diesem Hang gefunden werden.
Ich eile mit dir, folge deiner Suche
Und muss mir meine losen Bänder binden.

Ich bücke mich trotz meiner Kreuzbeschwerden,
Die ich zum vielzuvielten Mal verfluche,
Und kann das Mädchen nachher nicht mehr finden.

3. Platz beim Bubenreuther Literaturwettbewerb 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.