MedienAkademie METZingen: Veranstaltungen vom 16.09. bis 23.09.2016

Dienstag, den 13. September 2016
View this email in your browser
Am Freitag, den 16. September gibt es bei uns einen
besonderen Programmpunkt.
Viele kennen den Straßenmusiker Robert, der in der zugigen Unterführung am Metzinger Bahnhof spielt.
Wir wollen Ihn am Freitagabend aus seiner Anonymität heraus holen und Ihm die Wertschätzung entgegenbringen, die er verdient.
Dass der Inhalt unserer Spendenkasse an Robert geht, versteht sich von selbst.
Wer sich für die Hintergründe interessiert hier ein Artikel, den ich für das Volksblatt geschrieben habe:Seit 8 Jahren spielt und singt er am Metzinger Bahnhof elegische Lieder.

Doch die Vorschriften für Straßenmusiker sind streng.
Nur sechs Tage im Monat darf Robert in Metzingen spielen.
Anfangs spielte er neben der Post, doch dann wurde ihm die Unterführung als Spielort zugewiesen. Kein schönes Ambiente für einen sensiblen Musiker.

Robert hat eine schwere Magen- und Herzoperation überstanden.
Seitdem kann er nicht mehr arbeiten.
Mit seiner Musik bringt er sich und seine Familie
über die Runden.

Robert`s Frau verdient in Slowenien 220.- Euro im Montag. Das reicht nicht für die beiden Kinder, die dort noch zur Schule gehen.
Nur ein kleiner Teil seiner Einnahmen behält Robert für sich.
Den Rest schickt er nach Hause.

Slowenien ist ein ein Mitgliedsstaat der EU.
Jederzeit könnte Robert mit seiner Familie nach Deutschland kommen und dort Sozialhilfe beantragen. Das wollen weder er noch seine Frau.
Sie lieben ihr Land und wollen dort bleiben, trotz aller finanziellen Schwierigkeiten.

Robert, wie sieht ein typischer Tagesablauf bei Ihnen aus?

Robert:
Ich komme zum Spielen schon früh zum Bahnhof. Wenn die Leute morgens den Zug zur Arbeit erreichen wollen, sind sie zwar meistens in Eile, aber einige werfen dann doch eine kleine Anerkennung für meine Musik in die Spendenbox.

Wie viele Stunden spielen Sie an einem Tag?

Robert:
Den ganzen Tag bis ungefähr 18:00 Uhr. Wenn wenig Passanten vorbeikommen, mache ich manchmal eine Kaffeepause.

Wo schlafen Sie ?

Robert:
Im Auto am großen Outletparkplatz, ganz hinten, damit wir niemandem den Platz wegnehmen.

Sie sagen “wir”, wer ist noch dabei?

Robert:
Wir sind zu viert. Alles Leute aus meiner Verwandtschaft. Mit denen verstehe ich mich gut und wir können uns vor allem in unserer Sprache unterhalten.
Ganz alleine würde ich es nicht aushalten.

Vier Personen in einem Auto ?

Robert:
Ja. Es ist ein normaler Pkw.
Waschen ist leider schwierig und nur an der Erms möglich.
Ich habe allerdings einen deutschen Liedermacher kennen gelernt, dem meine Musik anscheinend sehr gefällt und bei ihm zuhause können wir ab und zu auch duschen.

Sie können ja nur maximal an sechs Tagen Musik in Metzingen machen.
Wo spielen Sie sonst noch?

Robert:
In Göppingen, Reutlingen und Nürtingen.

Sind Sie krankenversichert ?

Robert.
Mit meiner Europäischen Krankenversicherungskarte EHIC ist eine Behandlung in Deutschland möglich. Sie ist aber beschränkt auf Notfallbehandlungen.

Haben Sie auch schlechte Erfahrungen als Straßenmusiker gemacht?

Robert:
Die Menschen sind immer sehr korrekt zu mir. Manchmal wünsche ich mir ein nettes Wort oder einen freundlichen Blick, auch wenn sie nichts in meine Geldbox werfen.
Wir Slowenen sind überwiegend katholisch. Ein “Grüß Gott” gefällt mir deshalb sehr gut.
In Reutlingen habe ich allerdings eine Ausnahme erlebt.

Was ist da passiert?

Robert:
Nur kurz ging ich mir einen Kaffee holen und als ich zurückkam war meine Gitarre verschwunden. Ganz abgesehen vom finanziellen Verlust war es für mich sehr schmerzlich.
Ich habe zu meinem Instrument eine ganz innige Beziehung gehabt.
Oft sprach ich sogar mit meiner Gitarre. Und dann war sie plötzlich verschwunden.
Der Dieb wusste wahrscheinlich gar nicht, was er mir damit angetan hatte.
Meine jetzige Gitarre ist nur geliehen. Ich möchte sie so schnell wie möglich kaufen.
Auch sie ist mir inzwischen ans Herz gewachsen.

Dazu hätten wir eine Idee.
Am kommenden Freitag sind Sie in der Medienakademie zu einem Konzertabend eingeladen.
Beginn ist um 20:00 Uhr und wie wir gehört haben, ist der gesamte Inhalt der Spendenkasse
für Sie gedacht.
Robert, wir sehen uns am Freitag.
Vielen Dank für das nette Gespräch.

Viele Grüße auch von Petra
Thomas Zecher

Freitag, den 16. September
20:00 Konzert mit dem Straßenmusiker Robert
Samstag, den 17. September
10:14 REPAIR CAFÉ
Reparieren anstatt wegwerfen !
Sonntag, den 18. September
17:00-18:00 TANZTEE
Thomas legt wieder flotte Tanzmusik auf.
Inzwischen wird die Veranstaltung immer beliebter!
Donnerstag, den 22. September
 
19:45 Öffentliche Probe des Kammerorchesters Metzingen
Freitag, den 23. September

20:00 Gustav Strömfeld Weg
Film über einen der interessantesten Wanderwege.
Eine Produktion der Stadtführer von Metzingen und Dietmar Bez
 

20:30 Gesprächsrunde im Nebenraum “Altbürger treffen Neubürger”

Copyright © 2016 Medien Akademie Metzingen e.V., All rights reserved.
Sie bekommen diesen Newsletter, weil Sie sich in unseren Newsletter-Verteiler eingetragen haben.Unsere Adresse ist:

Medien Akademie Metzingen e.V.

Eisenbahnstraße 29

Metzingen 72555

Germany

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.